Friede den Gemeinplätzen -- Krieg den Moden!

Artikelsuche

Allerlei

Wer Selbstzweifel hegt, kennt die Wonnen des Sich-Benachteiligtfühlens noch nicht.

 

Die Zugehörigkeit zum intellektuellen Pöbel manifestiert sich in keiner Eigenschaft deutlicher als in der Unfähigkeit, die literarische Qualität eines Textes zu würdigen, dessen inhaltliche Tendenz einem zuwider ist. 

 

Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.     

  


...mehr

 

 

18. Mai 2019



"Wissen Sie, was Gleichschaltung ist? Dass die Freunde sich gleichschalteten. (...) Es war als ob sich ein leerer Raum um einen bildete. (...) Ich konnte feststellen, dass das unter den Intellektuellen die Regel war und unter den anderen nicht. Und die Geschichte habe ich nie vergessen."
Hannah Arendt


                                    ***



Das Imperium schlägt zurück
, auf seine Art und Weise: hinterfotzig, schlau, termingerecht. Der österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache ist ihm auf den Leim gegangen. Bei den Blockparteien sind die inviduellen Charakter- und Intelligenzmängel eingehegt, flurbegradigt, unter Kontrolle gestellt. Bei den anarchischen populistischen Mitbewerbern muss immer wieder mit solchen Malheurs gerechnet werden – wobei ich die FPÖ für professioneller gehalten habe –, zumal dort ohnehin viele Depravierte, Freaks und Agents provocateurs ihr Glück versuchen.

Matthias Moosdorf schreibt auf seiner Facebook-Seite: "Was Österreich zeigt, ist eine ganz zentrale Botschaft: die Chance auf Veränderungen, von Korrekturen bis Neubeginn, wird nicht von unseren Inhalten verloren. Im Gegenteil, diese werden kopiert, adaptiert und unter der Hand gelobt. Es ist das Personal, immer wieder das Personal. Es scheitert am Anspruch an unsere selbst gesteckten Ziele, oft auch schon am gesunden Menschenverstand. Das hat weniger mit Weltanschauung zu tun als vielmehr mit Charakter, Intelligenz, einer sittlichen Reife und politischer Weitsicht."

Zugleich rufen Kanzlerin und Bundespräsident zum Kampf gegen Teile der Bevölkerung auf, die Fremdenführerin gegen den Populismus, Steinmeier gegen "Verschwörungstheorien", Letzerer mit den seit einigen Sündenjährchen, je nachdem, ob man bei den Braunen oder den Realroten die Ohren aufsperrte, nicht mehr erlauschten Worten, "der Kampf gegen Desinformation und Verschwörungstheorien" müsse "in Familien, Schulen, Büros und Betrieben ebenso ausgetragen werden … wie in Zeitungsredaktionen, sozialen Netzwerken und Parlamenten".

Nicht nur bei den Populisten ist das Personal problematisch. Der Kretinismus ist pandemisch.


                                        ***


Leser *** schickte mir diese Collage:

AfD ist Nazi


                                    ***


Das Wohnhaus eines Kreistags-Abgeordneten der AfD in Niedersachsen.

IMG 20190518 WA0000

Was kommt als nächstes? Beispielsweise dies: Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD in Hannover, Reinhard Hirche, ist am Freitag beim Plakatkleben für die Europawahl von einem Unbekannten mit einem Stein beworfen worden. Anfang des Monats wurde eine AfD-Politikerin, ebenfalls beim Anbringen von Plakaten, in den Bauch getreten. Für "Populisten" ist das Alltag im besten Deutschland, das Merkel und Steinmeier kennen. Wer hier übrigens Zusammenhänge zu deren Reden auszumachen vorgibt, ist ein Verschwörungstheoretiker, und ihm geschieht bei allem, was daraus folgt, recht.


                                   ***


Apropos Kretins in der Politik: Nach Ansicht von Frans Timmermans, Vizepräsident und "EU-Kommissar für Bessere Rechtsetzung" – resp. Rechtleitung – und Gedöns gehört "der Islam seit 2000 Jahren zu Europa". Diese Auskunft sollte man mal einigen besonders pingeligen Mohammed-Jüngern zu- oder vorspielen; der EU-Typ behauptet doch tatsächlich, sogar ihre Religion hätten die Europäer erfunden, volle sechs Jahrhunderte bevor Allahs Gesandter sie dem Propheten eingab! 


                                  ***


Andere sehen das anders, nicht nur im temporären Sinne, aber das sind bloß unaufgeklärte Mehrheiten:

IMG 20190516 WA0005