Friede den Gemeinplätzen -- Krieg den Moden!

Artikelsuche

Allerlei

Wer Selbstzweifel hegt, kennt die Wonnen des Sich-Benachteiligtfühlens noch nicht.

 

Die Zugehörigkeit zum intellektuellen Pöbel manifestiert sich in keiner Eigenschaft deutlicher als in der Unfähigkeit, die literarische Qualität eines Textes zu würdigen, dessen inhaltliche Tendenz einem zuwider ist. 

 

Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.     

  


...mehr

 

 

13. Juni 2020


"Um das Jahr 2015 wurde in Deutschland und in Teilen Europas der Begriff 'Liebestod' kulturell neu codiert."
(Aus einer alten Chronik)


                                 ***


jkjlmpinngaglpfm

(Netzfund)



                                 ***


Bisweilen fragen mich kritische Zeitgenossen, ob es nicht übertrieben sei, wenn das bedeutendste Müncher Lokalblatt stets unter dem Kosenamen Süddeutscher Beobachter in meiner Weltchronik auftaucht. 

Nein.

Screenshot 2020 06 13 10.21.27

Der Zeitgeist-Schrottsammelstelle zufolge hat die harthirnige Maid in einem Interview erklärt, ihr "spezielles Feuilleton-Angebot" (Schrottsammelstelle) sei die "Werschätzung für die Schönheit eines guten Gedankens" (Zekri). Was Linke seit Marx für einen guten Gedanken halten, ist im Begriff "Säuberungen" ideal zusammengefasst.  


                                 ***


Wenn eine Frau in einem engen bzw. knappen Kleid vor Publikum auftritt, will sie, dass die Kerle ihr auf die Titten und auf den Intellekt schauen – aber nicht auf den Hintern! Das und sonst nicht viel dachte sich auch die aus Waren an der Müritz stammende und dem Herrn als SPD-Politikerin die Tage stehlende Nadine Julitz, aber ein AfD-Trottel kapierte mal wieder nix und kommentierte ihr knappes Kleid mit den Worten, das Kleid sei aber knapp. "In diesem Moment haben mir alle auf den Arsch geguckt!", empörte sich die Blondine schlau. "Das ist Sexismus!" Als sie aber am Rednerinnen- und Rednerpult angekommen war und sich umgedreht hatte, schauten ihr die Typen auf die Möpse sowie auf den temporär zum Sprechen zweckentfremdeten Mund, und alles wurde feini.

Screenshot 2020 06 13 11.06.54

(Dieser Ausschnitt stammt aus dem Vorwärts. Den kennen manche noch aus dem Film "Die Mumie".)

Sexismus gehört neben Volkswirtschaft, Nanotechnologie und Astrophysik zu den Spezialgebieten von Frau Julitz. Ich habe bei Gelegenheit – hier ab 3.08 – die Geistesblitze dieser Dame gewürdigt.